Wegekreuze in Niederkastenholz

  1. Kreuzstr.(Verängerung) (50°37’056,9‘‘N/6°49’57,8‘‘E)
  2. Wolfgangstr./ L 210 (50°37’24,0‘‘N/6°50’30,6‘‘E)

 

zu 1:

Das 290 cm hohe Schaftkreuz – auf zweistufigem Podest – ist 1980 in Kopie des brüchigen Vorgängerkreuzes aus Dolomit gefertigt worden. Das Vorgängerkreuz, wahrscheinlich um 1900 errichtet, war aus Sandstein und stand etwa 15 m nördlich vom heutigen Standort.
Auf dem unteren Schaftteil ist zu lesen:
Wir danken Dir Herr Jesu Christ, dass Du für uns gestorben bist.

 

zu 2:

Das 400 cm hohe Kreuz aus Sandstein wurde am 15.Juli 1874 von den Geschwistern Vilz errichtet. Bei der Restaurierung in den 1950er Jahren wurde das bekrönende Kreuz erneuert und der fehlende Korpus durch ein Christuskopf-Medaillon ersetzt. In die Nische setzte man eine Antoniusfigur statt der bisherigen Marienstatue. Seit der neuen Straßenführung – in den 1960er Jahren – steht das Kreuz nun abseits der Straßenkreuzung.
Inschrift:
Errichtet Geschwister Vilz zu Niederkastenholz. 15.Juli 1874.